1032 BF - Orks fallen wieder vermehrt in die Grenzlande ein.

Erstmals seit dem Orkensturm wächst wieder die Furcht vor einem Krieg mit den Schwarzpelzen.

1032 BF - Tralloper Route wird immer gefährlicher.

In jüngster Vergangenheit haben sich Überfälle auf der Tralloper Route gehäuft. Bei allen bekannten Fällen handelt es sich um Raub von Handelswaren aus allen Teilen des Landes. Es wird gemunkelt das eine Diebesbande mit dem Namen " Wolfsbande" für die Überfälle verantwortlich ist.

Die freie Stadt Donnbach liegt nördlich des Neunaugensees und somit mitten im Geschehen.

Südlich befindet sich eine der wichtigsten und gefährlichsten Handelsrouten - die tralloper Route.

Von Nordwesten könnten die Orks über die Länder einfallen, Donnerbach eine der ersten Städte sein die Fallen.

Der neuen Situation ins Auge blickend, gründet Hauptmann Brinkmann, Leiter der Donnerbacher Stadtgarde, 1032 BF die Donnerbacher Grenzwacht.

Sinn und Zweck der Wacht liegt vorranging darin Bewegungen im Grenzland zu dokumentieren und weiterzuleiten, sowie Präsenz zu zeigen. Die Grenzwacht besteht zwar in erster Linie aus Akademiegardisten, ist aber zu klein um gegen grössere Verbände zu ziehen. Durch geschickte Informationsübertragung werden die Rondrakrieger Donnerbachs im Ernstfall verständigt.

Weitere Aufgaben bestehen darin  Kontakte aufrecht zu halten, Handelsrouten zu sichern und Außenposten zu unterhalten. Zudem ist sie auch Übermittler von Nachrichten der verschiedensten Art und Wichtigkeit.

 

 


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!